STW Quad - Racing Berichte

Hier findet ihr bei Saison-Start wieder regelmässig Berichte über die Rennen an denen das STW- und das STW-Polaris-Racing-Team teilgenommen hat.

Erfolgreichste Saison 2010 für das STW Racing Team

Torsten Wiedemeyer/Meister ADAC NRW MX CUP 2010

Torsten Wiedemeyer
[STW Polaris Racing Team]
holt den Meistertitel beim ADAC NRW MX Cup

NRWMXCUP

 

 

 

 
Darvin Welslau/Vizemeister Hessen Cup Jugendfahrer

Darvin Welslau 
[STW Racing Team] 
holt sich den Vizemeistertitel beim Hessen Cup, der Jungendfahrer

Darvin steig 2011 auf eine Polaris 450 MXR um.

HessenCup

 

 

 

GCC 2010 Frank Geiling 3ter

Baby Frank GeilingAbgerechnet wird zum Schluss. 
Nichts trifft besser zu- beim letzten Lauf der GCC Saison 2010. Schon die Anreise zum Rennen war ganz anders als sonst. Fährt sonst immer die ganze Familie mit auf die Rennen, saß ich dieses Mal ganz alleine im Auto. Meine Frau hatte am Mittwoch unsere Zwillinge Clara und Frida auf die Welt gebracht und sollte am Sonntag nach Hause kommen. Die ehrenvolle Aufgabe, die Drei nach Hause zu holen, übernahm in diesem Fall meine Mutter.

Ich fuhr also nach Schefflenz aufs Rennen, war aber mit meinen Gedanken immer bei meiner Familie.

Das STW-Team wünscht Euch alles Gute!

Die Strecke in Schefflenz war etwas abgeändert, was ihrer Genialität aber keinen Abbruch tat. Es ist definitiv eine meiner Lieblingsstrecken in der GCC.
Der Start war glaube ich einer der peinlichsten Momente in meinem Leben. Ich stand auf dem ersten Startplatz und hatte somit die beste Ausgangposition.
Der Start erfolgte, ich war schnell an meiner Maschine, die sprang wie immer sofort an, ich leget den Gang ein, lies die Kupplung los und meine Maschine machte einen Riesen Satz nach hinten. Dabei rammte ich auch noch Richart Schmidt[RMX Racing Team] der dadurch auch noch seine Maschine abwürgte. Sorry Richi!

Aus einem nicht erklärlichen Grund bin ich aus dem Lehrlauf direkt in den Rückwertsgang gekommen, was technisch so eigentlich gar nicht möglich ist.
Fank GeilingNach dem ich den ersten Gang endlich drin hatte- ging es dann auch in die richtige Richtung vorwärts. Ich konnte trotz allem noch als Vierter in die erste Kurve gehen und mich schnell hinter Kevin Ristenbieter[RMX Racing Team] auf Platz 2 platzieren. In der fünften Runde, ich lag 2 sec hinter Riestenbieter[RMX Racing Team], musste Kevin seine Maschine plötzlich am Rand der Strecke abstellen. Ich konnte noch hören wie sein Motor hochdrehte aber die Maschine keinen Vortrieb mehr hatte.

Frank Geiling SprungSo übernahm ich die Führung und konnte bis Runde 11 ein schönes Zeitpolster aufbauen. Doch in der 12 Runde stellte ich nach einem Sprung fest, dass meine Spur sich verstellt hatte. Erst hatte ich an eine defekte Spurstange gedacht, doch von Sprung zu Sprung stand mein Lenker immer schräger, bis mein Heck plötzlich wegklappte und ich feststellen musste, dass meine Schwinge gebrochen war.

Damit war das Rennen für mich nach 01:05h beendet und Platz 2 in der Meisterschaft weg. Ich beobachtete das Rennen vom Streckenrand aus weiter und konnte sehen wie Richart Schmidt[RMX Racing Team] seinem ersten Sieg in der Pro-Klasse entgegen fuhr. Doch plötzlich fand sich Richart mit einem seiner Teamkollegen im direkten Zweikampf wieder. Meine Freunde und ich, die sich mittlerweile bei mir eingefunden hatten dachten erst, dass es Daniel Riestenbieter[RMX Racing Team] sein müsste der Richart so bedrängte. Frank GeilingDoch es war Kevin[RMX Racing Team] der seine Maschine mit der seines Bruders tauschte und das Rennen wieder aufgenommen hatte. Diese Regelwidrigkeit wurde bemerkt, was dazu führte, dass man Kevin für diesen Lauf aus der Wertung nahm. Leider konnte so Richart seinen ersten Sieg nicht wirklich genießen, da die Zieldurchfahrt als Erster fehlte und auch die Siegerehrung nicht richtig stattfand.

Was man auf alle Fälle sagen kann, ist, dass dieser Lauf mit Abstand der aufregendste des Jahres war und am Ende Maximilan Freund[Yamaha Briel] meines Erachtens als absolut verdienter Meister aus dieser Saison hervor geht.

 

Frank Geiling GCC 2010

Wenn´s läuft dann läuft´s- so lautet ein Sprichwort welches auf die letzten vier Rennen der GCC genau passt. 
Marisfeld 3.Platz, Mernes 3.Platz, Goldbach 3.Platz, Mühlhausen 2.Platz, so lautet die Bilanz die sich wirklich sehen lassen kann.

Lief die Saison für Frank Geiling [STW Polaris Racing] zu Beginn etwas schleppend an, läuft es hinten raus umso besser. 
Treppchen Platz 2010 in der Endabrechnung, das ist das erklärte Ziel von Frank, was mit noch einem ausstehenden Lauf in der GCC auch durchaus möglich ist.

Frank GeilingFrank GeilingFrank Geiling

„Anfang des Jahres wollte es nicht so recht anlaufen. Im ersten Lauf hatte ich erst ein technisches Problem und wurde dann auch noch bei der Aufholjagd durch einen Überrundeten abgeschossen und dabei am Knie verletzt. Da hab ich im wahrsten Sinne des Wortes Glück gehabt, dass ich Walldorf überhaupt an den Start konnte. Der Arzt musste mir drei Spritzen Blut aus dem Knie ziehen und die MRT-Bilder sahen auch nicht gerade gut aus“ Im zweiten Lauf ließ es der STW-Polaris-Pilot dann etwas ruhiger angehen und testete in Walldorf erst einmal sein Knie. 
Ab Marisfeld konnte er dann wieder an die Spitze anknüpfen und seinen gewohnten speed gehen, welcher rückblickend, immer für eine Top 3 Platzierung ausreichend war.

Frank GeilingFrank GeilingFrank Geiling

„Ich bin mit meinen Ergebnissen derzeit sehr zufrieden und hoffe, dass ich in Schefflenz meine derzeitige Form noch mal bestätigen kann.“ Sollte das gelingen, dann steht einem Platz auf dem Podest nichts mehr im Wege. 
Wir wünschen auf alle Fälle alles Gute und drücken die Daumen für das letzte Rennen der GCC Meisterschaft.

 

 

 

 

Erfolgreiches Wochenende 5./6. Juni 2010 für das STW[-Polaris] Racing Team

NRW MX Cup

Platz 1 - Torsten Wiedemeyer STW-Polaris-Racing
Platz 2 - Uwe Beese Quadracing Briel
Platz 3 - Peter Wollny Quadlantica Racingteam

Platz 2 - Darvin Welslau Hessen Cup Wolfshausen

Hessen Cup Wolfshausen

Platz 1 - Björn Drechsler Quadshop Altenstadt
Platz 2 - Darvin Welslau STW-Racing Team
Platz 3 - Max Mildenberger Quadshop Altenstadt

GCC Marisfeld

Platz 1 - Maximilian Freund Quadracing Briel
Platz 2 - Daniel Riestenbieter RMX-Racing
Platz 3 - Frank Geiling STW-Polaris-Racing
Racing-Bericht von XCC-Racing.de

 

12h Enduro in Torgau 14.05.2010

Polaris RZR S ist eingetroffen

 

 

Team 1 - Platz 2
Frank Geiling - Polaris Outlaw 525S
Bernhard Welslau - Suzuki LTR 450
Torsten Wiedemeyer - Polaris Outlaw 525S

Team 2
Lenka Kalasova - KTM 525
Nigel Wiedemeyer - Polaris Outlaw 525S

 Start NRW MX CUP in Euskirchen 01.05.2010

Nigel WiedemeyerAm 01.05.2010 wurde vom NRW MX CUP das erste Rennen in Euskirchen veranstaltet.
Das Rennen wurde vom amtierenden Hessencup Meister 2009 Fabian Leckebusch (#98) in beiden Läufen angeführt. Torsten Wiedemeyer (#119) (STW Polaris Racing Team) konnte sich mit seiner Polaris Outlaw 525 S den zweiten Platz erkämpfen.

Auf Platz 3 setze sich nach hartem Kampf Norbert Schürgers (#174) vom Schadow Racing Team gegen Stefan Menz (#741) vom Quadshop-Altenstadt durch. Menz kämpfte hart mit Schürgers, musste sich aber mit dem 4 Platz zufrieden geben.

Lenka Kalasova (179) das Girl vom Racing Team, konnte den 10 Platz rausfahren. Beim Start zum zweiten Lauf scherte sie als vierte in die erste Kurve ein, konnte aber dem Druck der Verfolger nicht stand halten.

Nigel Wiedemeyer (616) konnte leider beide Läufe nicht zu Ende fahren. Ein abgezogener Reifen im ersten Lauf und eine sich lösende Schraube vom A-Arm bremsten den hochmotivierten Nigel aus.
Wir freuen uns an das nächste Rennen.

HessenCup 2. Rennen Meckbach

Bilderserie Meckbach

Darvin Welslau vom STW Racing Team belegte beim zweiten Hessen Cup Lauf in Meckbach den Ersten Platz. Platz zwei fuhr Max Sprinz vom Alskom Racing Team vor Björn Drechsler vom Quadshop Altenstadt. Beim dem Rennen in Wilnsdorf konnte Darvin den zweiten Platz einfahren.Die Meisterschaft der Kinderklasse wird hart aber fair umkämpft. Der Hessen Cup ist für den Nachwuchs eine wichtige Rennserie , den hier werden die Meister von morgen gekürt.

 

Endlich ist es soweit!!!
Die Rennsaison hat auch für das STW Racing Team begonnen.

Darvin WelslauDer erste Erfolg wurde von Darvin Welslau (#30) eingefahren. Im Hessen Cup (Langgöns) konnte er als Jüngster im Team den zweiten Platz einfahren.

 

Frank Geiling startete in der GCC Meisterschaft und konnte in Sonneberg noch den 9. Platz erreichen. Mit seiner Polaris Outlaw war er der einzige der dem Meister Maximilian Freund und dem Vizemeister Riesterbieter bis zur sechsten Runde folgen konnte.
Leider trat ein Problem mit dem Kill Switch auf, welches eine Zwangspause zur Behebung des Schadens bedeutete. Bei der Aufholjagd passierte dann noch ein Crash mit einem ATV, der zu einer Verletzung führte. Wie sich später herausstellte ist es ein Kreuzbandanriss.

Wir hoffen auf schnelle Genesung, denn das 12 Stunden Rennen wartet bereits schon auf das STW Racing Team.